Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Menschen – Figuren – Gesichter: unter diesem Motto lässt sich mein künstlerisches Schaffen zusammenfassen. Denn die Darstellung des Menschen in seiner Gegensätzlichkeit, mit seinem Leid und seinen Träumen stellt mein zentrales Thema dar. Meine Bilder und Plastiken soll berühren, zum Nachdenken anregen und dem Betrachter die Geschichte eines Menschen erzählen.

Vom 11. bis zum 13. September 2020 sind einige neue Werke im Rahmen der "Nacht der schönen Künste" im Studio Ruth E.E.Cordes im Schnoor zu sehen.